Suche
Suche Menü

Welche Krone ist die richtige für Sie?

Ist ein Zahn zerstört, kann er mit einer Krone restauriert werden. Die Krone umschließt den Zahn wie eine Kappe und gibt ihm die natürliche Form und Stabilität zurück. Kronen sind Einzelstücke, die wir in Abstimmung mit dem Zahnarzt individuell für Sie – den Patienten – anfertigen. Wir agieren mit handwerklicher Kunstfertigkeit, anatomischem Wissen und materialtechnischer Fachkompetenz.

Was Patienten wollen!

Bei der Herstellung gibt es Unterschiede, die sich auch auf Aussehen und Preis auswirken. Die gesetzliche Krankenkasse zahlt für Kronen einen Festzuschuss. Den Rest finanziert der Patient selbst (oder die private Zusatzversicherung). Die Art des Zahnersatzes (Krone) richtet sich somit zum großen Teil nach dem Wunsch und dem Bedürfnis des Patienten. Soll die Krone zahnfarben sein und sich unauffällig in die Reihe der gesunden Zähne einfügen? Oder stehen in erster Linie der adäquate Lückenschluss und die Funktionsfähigkeit im Fokus?

Bewährt und stabil

Die Zahnkrone kann komplett aus Metall (Legierung) angefertigt werden. Dies ist für den Seitenzahnbereich eine bewährte Methode. Möchte der Patient eine zahnfarbene Krone, arbeiten wir mit Keramik. So kann zum Beispiel ein dünnes Metallgerüst mit einer Keramikmasse individuell ummantelt (Verblend-Keramik-Krone) werden

Natürlich schön und metallfrei

Bei hohen ästhetischen Ansprüchen und entsprechender Indikation arbeiten wir metallfrei. Die Zahnkrone wird aus Keramik hergestellt. Schicht um Schicht bauen wir mit handwerklicher Kunstfertigkeit und anatomisch-funktionellem Wissen den Zahnersatz auf. Das Ergebnis ist immer natürlich und schön. Wir verwenden verschiedene Materialien, zum Beispiel Zirkonoxid, Hybridkeramik oder hochfeste Glaskeramik. Die neue Krone wird sich harmonisch und ästhetisch in die Zahnreihe einfügen. Sie als Patient werden kaum wahrnehmen, dass es sich um einen Zahnersatz handelt.

Guter Biss mit AVOSAX

Die wichtigste Anforderung an die Krone ist, dass Sie wieder gut beißen und kauen können. Dafür muss die Krone den Zähnen im Gegenkiefer angepasst werden. Zunächst bestimmt der Zahnarzt die Bisslage in Ihrem Mund. Hierbei spielt das Kiefergelenk eine große Rolle; ein höchst komplexes Gelenk, das unzählige Bewegungen gestattet. Für die Bisslagebestimmung empfehlen wir AVOSAX. Mit diesem System kann der Zahnarzt die vielfältigen Bewegungen der Kiefergelenke 1:1 aufzeichnen und sicher an uns ins Labor weitergeben! Das ist in dieser Art und Weise bislang einzigartig. Wir können nun die Zahnkrone so gestalten, dass Sie ohne Beeinträchtigung der Kiefergelenke essen, sprechen, kauen… können.

Foto © Marco Sensche – marcosensche.com

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.