Suche
Suche Menü

Welche Krone ist die richtige für Sie?

Ist ein Zahn zerstört, kann er mit einer Krone restauriert werden. Die Krone umschließt den Zahn wie eine Kappe und gibt ihm die natürliche Form und Stabilität zurück. Kronen sind Einzelstücke, die wir in Abstimmung mit dem Zahnarzt individuell für Sie – den Patienten – anfertigen. Wir agieren mit handwerklicher Kunstfertigkeit, anatomischem Wissen und materialtechnischer Fachkompetenz.

Weiterlesen

Zahnlücke? Das muss nicht sein!

Bei vielen Kindern ist sie niedlich: Die Zahnlücke. Als Erwachsener möchte man sie jedoch nicht unbedingt zur Schau tragen.

Die Folgen einer Zahnlücke

Neben ästhetischen Aspekten hat eine Zahnlücke gesundheitliche Auswirkungen. So kann die unschöne Optik nicht nur zu psychischem Missempfinden führen, fehlende Zähne können auch das Sprachvermögen und die Kaufunktion beeinträchtigen. Noch vorhandene Zähne können in die Lücke kippen. Die Stellung Kiefergelenke wird beeinflusst, was letztlich zu einer Fehl- und Überbelastung führt.

Weiterlesen

Entspannen Sie Ihren Patienten!

Zusätzlich zur Karies und Parodontitis ist Bruxismus eine häufig auftretende orale Erkrankung.

In der Literatur besteht keine übereinstimmende Betrachtungsweise zur Definition und Diagnose von Bruxismus. Die Deutsche Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und -therapie (DGFDT) definiert: „Bruxismus ist eine sich wiederholende Kaumuskel-Aktivität, die durch Knirschen oder Pressen auf den Zähnen und/oder durch Anspannung bzw. Pressen der Kiefer aufeinander gekennzeichnet ist.“ Die Angaben zur Verbreitung von Bruxismus schwanken. Es wird vermutet, dass Bruxismus weitaus häufiger auftritt, als angenommen. Grund: Die meisten Erhebungen basieren auf Selbsteinschätzungen der Patienten; Bruxismus findet jedoch oft unbewusst statt.

Weiterlesen

Zähne zusammenbeißen! – Der Albtraum jedes Kiefergelenks

Sicherlich kennen Sie den Ausdruck „Zähne zusammenbeißen“. Vielleicht erinnern Sie sich gerade jetzt an unangenehme Situationen in Ihrem Leben, die es zu ertragen galt. Genauso verhält es sich mit der Redewendung „zähneknirschend etwas Hinnehmen“. Beides verdeutlicht, dass der Mensch dazu neigt, Stress zu unterdrücken. Viele Menschen verarbeiten ihren Alltagsstress im Schlaf. Sie gehören zu den Zähneknirschern. Die Zähne verbeißen sich hart ineinander, der Kiefer malmt, die Muskeln verspannen sich. Es entsteht Druck. Zahnmediziner nennen diesen Vorgang Bruxismus.

Weiterlesen

Warum kompliziert, wenn es doch so einfach ist

Die Herausforderung bei der Simulation der Kiefergelenksbewegung ist, das biologische System mit all seinen Asymmetrien, Adaptionen und Kompensationen in ein mechanisches System zu übertragen. „Mit AVOSAX bieten wir Ihnen ein einfaches, reproduzierbares Verfahren! Vergessen Sie alle umständlichen Vermessungssysteme und den hohen Zeitaufwand!“

Wie alles begann
Die Zahnmedizin setzt sich seit mehr als einhundert Jahren damit auseinander, die Kaubewegungen des menschlichen Gebisses naturgetreu nachahmen zu können. Ziel ist es, die Bewegungen der Kaumuskulatur in ein Gerät zu übertragen und so für die Diagnostik und/oder die Herstellung eines Zahnersatzes eine realistische Grundlage zu haben. Es begann mit Weiterlesen

AVOSAX: 10 Minuten für einen physiologisch-funktionell perfekten Zahnersatz

Patienten erwarten von einer prothetischen Behandlung:

  1. Hohe Qualität
  2. Dauerhafte Funktionalität
  3. Ästhetik

Sie verlassen sich auf die fachliche Kompetenz des Zahnarztes und ahnen Vielfach nicht, welche Komplexität hinter einer prothetischen Behandlung steckt. Neben dem Wissen um die dentalen Strukturen, dem zahnärztlichen Können und dem Know-how im Bereich der Werkstoff- und Materialkunde sind u.a. die anatomischen Zusammenhänge der Kiefergelenke zu beachten.

Weiterlesen